Wilhelm Jaeger

Ausstellung vom 12. bis 29. Oktober 2016

Galerie il Tesorino, Dufourstrasse 160, 8008 Zürich

 

Stilleben 25, 2016. Acryl-Latex-Farbenauf Pavatex, 74 x 83cm

Einzelausstellungen hat Wilhelm Jaeger in grossen und bedeutenden Museen in Deutschland bestritten, so in München, Braunschweig, Osnabrück, Mannheim, Bochum und in Gelsenkirchen, aber auch in Ulm oder Konstanz. Hinzu kommen Ausstellungen in Italien und der Schweiz, wobei er gerade hier, in seiner Heimat, lange auf seinen Durchbruch und die verdiente Anerkennung warten musste. Mit der Prämierung gleich zweier Eidgnössischer Kunststipendien rückte sein Schaffen dann auch in der Schweiz in das verdiente Rampenlicht. Seither schafft Wilhelm Jaeger, getrieben von künstlerischer Schaffenskraft, täglich weiter an seinem Opus. Noch immer dominiert entfernt die teilweise 'wilde' Malerei, vermischt mit dem konstruktiven Impetus und, deutlich sichtbar, mit Anlehnung an das Figürliche, das Realistische.

John Matheson schrieb im Vorwort des Katalogs zur Ausstellung Wilhelm Jaeger, 2002: Wilhelm Jaeger bleibt ein Unikum, pendelnd zwischen den verschiedensten Möglichkeiten, die ihm seine Malerei bietet - oder uns offenbart.

Weitere Informationen zum Leben und Werk von Wilhelm Jaeger>