Robert Amrein

(1896 Zürich – Uetikon 1945)

 

Im Walde, 1917. Öl auf Leinwand. 46 x 39cm

Robert Amrein besuchte den Unterricht in Malen und Aktzeichnen an der Privatschule Karl Joseph Böttner (1869 Mainz – München 1945. 1900 – 1934 in Zürich tätig) in Zürich. Seine Lehre als Dekorationsmaler absolvierte er im väterlichen Betrieb, gleichzeitig besuchte er während einem Semster die Kunstgewerbeschule Zürich bei Karl Emil Schulze (1863 Gückelsberg bei Dresden – Zürich 1930) und Johannes Weber (1871 Zollikon – Zürich 1949). Früh verlor er seine Geschwister.

1914 weilte er während drei Monaten in Florenz an der Académie Z’Binden bei Augusto Giacometti (1877 Stampa – Zürich 1947). Bei seinem autodidaktischen Lernen war er beeindruckt vom Expressionismus und Paul Bodmer (1886 Zürich 1983).

Liegender Akt, um 1920. Öl auf Leinwand. 31 x 40cm

Zusammen mit dem Maler und Holzschneider Adolf Robert Holzmann (1890 Zürich – Kleinandelfingen 1968) und dem Maler Max Gubler (1898 Zürich 1973) weilte er in Magliaso, am Luganersee. Es folgten mehrere Auslandreisen, bis 1927, die Krankheit seines Vaters ihn zur Rückkehr zwang. Während vier Jahren, bis zum Verkauf 1931, führte er das väterliche Malergeschäft.

1930 zog Robert Amrein, zusammen mit seiner Mutter, nach Uetikon und wurde Nachbar des Malers Fritz Deringer (1903 Uetikon – Männedorf 1950). Fortan konnte er wieder als freischaffender Maler arbeiten.

Nach diversen Auslandaufenthalten zwangen ihn Herzstörungen zu längeren Erholungsphasen.

Stillleben mit Blumen in blauer Glasvase und drei Pfirsichen, 1927. Öl auf Leinwand. 61 x 50cm

Stillleben mit Blumen in blauer Glasvase und drei Pfirsichen, 1927. Öl auf Leinwand. 61 x 50cm

1942 zeichnete er das Zürcher Oberland für das Zürcher Staatsarchiv. Nach wandbildmässigen Kompositionen wie Holzfäller und Sinn des Lebens entstanden 1944 kleine Kompositionsstudien zu verschiedenen Lieblingsthemen. Neben der Malerei und den Zeichnungen entstanden auch Radierungen und Gelegenheitsgrafiken.

1945 starb Robert Amrein in jungen Jahren an einem Schlaganfall und hinterliess einen kleinen und feinen Nachlass.



Im Shop verfügbare Werke von Robert Amrein